Startseite / Reiseinformationen / Währung & Finanzen

Währung & Finanzen

In den größeren Städten Vietnams setzt sich die Nutzung von Geldautomaten, an denen Bargeld in der Landeswährung „Dong“ bezogen werden kann, bereits durch.

Währung Vietnam – der Dong (VND)

Die offizielle Währung in Vietnam ist der Dong (VND, Offizielles Währungssymbol = ₫). Manche Dinge können auch noch mit US-Dollar (USD) gezahlt werden. Durch den geringen Einzelwert des Dongs kursieren nahezu keine Münzen mehr. Primär sind Geldscheine im Umlauf, die bei 200er Banknoten anfangen und bis zu 500.000er Banknoten gehen.

Zur Mitnahme von Bargeld aus Deutschland sind sowohl Euro, als auch USD zu empfehlen. Die Reisekasse für eine Vietnam Reise sollte sich aus einer gesunden Mischung aus Bargeld und Geldkarten zusammensetzen. Bargeld kann vor Ort in Wechselstuben in die Vietnam Währung getauscht werden. Außerdem sollten die Reisenden grundsätzlich eine gewisse Bargeld-Geldreserve einplanen.

Währungsrechner – EUR in VND

Umrechnung Euro – umrechner-euro.de

Umgang mit der Vietnam Währung auf Ihrer Vietnam Reise

  • Mit Bargeld in der Vietnam Währung bezahlen
    Informieren Sie sich vor dem Umtausch von Bargeld in Vietnam Währung über den aktuellen Wechselkurs und vergleichen Sie den Wechselkurs verschiedener Wechselstuben, um keine größeren Verluste zu machen.
  • Vietnamesische Währung mit Kreditkarte in Vietnam bezahlen
    In den größeren Städten setzt sich immer mehr die Nutzung von Geldautomaten durch, an denen Bargeld in Vietnam Währung bezogen werden kann. Bitte vergessen Sie dabei nicht, dass die Technik nicht immer gleich gut funktioniert. Daher kann es vorkommen, dass Ihnen der Automat die Ausgabe von Bargeld verweigert oder Ihre Bankkarte aus unerklärlichen Gründen einbehält. Planen Sie also mit mehreren Geldquellen und verlassen Sie sich bitte nicht ausschließlich auf Bank- oder Kreditkarten!
    Dasselbe gilt auch für den bargeldlosen Zahlungsverkehr. Restaurants, Hotels etc. akzeptieren immer mehr Kreditkarten. Allerdings wird hier oft eine zusätzliche Gebühr verlangt, über die Sie sich im Vorfeld vor Ihrer Reise informieren sollten. Ebenso ist auch hier nicht ausnahmslos Verlass auf die Technik. Im Notfall sollten Sie auch hier immer ein wenig Bargeld im Portemonnaie bereithalten.

Trinkgeld in Vietnam – Wann und wie viel?

Gehobene vietnamesische Restaurants erheben selbstständig eine Service Charge in Höhe von 10 Prozent. Diese sollte im Normalfall als solche auf der Rechnung mit ausgewiesen sein. Sollten Sie sich nicht sicher sein, ob der Service im Rechnungsbetrag bereits enthalten ist, fragen Sie einfach direkt beim Service Personal nach.

In einfachen Restaurants, bei Taxifahrten etc. wird kein Trinkgeld erwartet. Einem Reiseleiter sowie einem Fahrer, der Sie die komplette Vietnam Reise über begleitet, kann man am Ende der Reise ein Trinkgeld überreichen. Als Richtlinie kann gelten: für einen Fahrer 1-2 USD pro Tag. Dies gilt ebenso für die Kofferträger am Flughafen. Für Ihren Guide können Sie mit 2 – 4 USD pro Tag rechnen. Man kann das Trinkgeld in USD-Scheinen oder vietnamesischen Dong überreichen.

– Anzeige –

Vietnam

Naturvielfalt in Vietnams Nationalparks
22 Tage Naturrundreise

  • Ideal für Naturliebhaber und Freunde des entspannten Reisens in wenig frequentierte Regionen
  • Zeltübernachtung in der En-Höhle im Phong Nha-Ke Bang NP (UNESCO)
  • 2 Übernachtungen auf einem Boot in der Halongbucht (UNESCO)
ab 3790 EUR