Ethnien in Nordvietnam

Sapa

Sapa, auch Sa Pa geschrieben, liegt auf 1.600 Meter Höhe, ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz in Vietnams Norden und wurde von den Franzosen als Bergstation errichtet.

Sapa hat die Zeiten eines Geheimtipps hinter sich gelassen und ist nunmehr eine prosperierende Bergstadt. Sie bildet den Ausgangspunkt für immer noch lohnenswerte Wandertouren in die Umgebung zu den Minderheiten der Hmong, Red Dao und Tay. In der Nähe von Sapa (zehn Kilometer entfernt) befindet sich Vietnams höchster Berg, der Fansipan, der nunmehr auch mit einer Seilbahn einfach zu erreichen ist. In der Stadt selbst haben sich leider nur sehr wenige Bauten der Kolonialzeit erhalten.

Unser Tipp: Bedenken Sie bei Ihrer Kleiderwahl, dass das Wetter im Winter recht kühl und neblig ist. Sogar mit gelegentlichen Schneefällen muss gerechnet werden. Die Durchschnittstemperatur liegt im Winter zwischen 15 bis 18 °C, häufig aber auch darunter.

Entdecken Sie Sapa auf großer Vietnam Rundreise!

– Anzeige –

Vietnam

Farbenfrohe Bergvölker im geheimnisvollen Norden
15 Tage Trekkingrundreise

  • Vietnams Norden aktiv und intensiv entdecken
  • Exotisches Trekking in der Bergwelt Nordvietnam
  • Wasserfälle, bunte Märkte und Bergvölker
– Anzeige –

Vietnam

Aira Boutique Hotel
In der Nähe von Sapa

  • Geschmackvolles Hotel in herrlicher Ruhe
  • Gemütliche Zimmer mit tollem Blick

Unterkünfte in Sapa

– Anzeige –

Vietnam

Topas Ecolodge
In der Nähe von Sapa

  • Exponierte Lage auf einem Bergsporn
  • Schöne Anlage in herrlicher Ruhe