Gesundheit

Die folgenden Tipps zu gesundheitlichen Risiken während der Reise dienen nur dem Überblick.

Sie ersetzen keinesfalls den Besuch des Haus- oder Tropenarztes. Nur dieser kann Sie umfassend beraten. Bitte bedenken Sie bei Ihrer Terminplanung, dass einige Schutzimpfungen nur mit einem bestimmten Abstand zueinander verabreicht werden können bzw. einige Zeit nötig ist, bis die Immunisierung ihre Wirksamkeit erreicht hat. Sie sollten daher rechtzeitig einen Arzttermin vereinbaren. Vergessen Sie nicht, Ihren Impfpass mit auf die Reise zu nehmen.

Schwerwiegende Tropenkrankheiten sind in den von uns bereisten Gebieten normalerweise nicht zu befürchten. Da sich die Gesundheitssituation jedoch schnell ändern kann, möchten wir Sie dringend bitten, diese Fragen mit Ihrem Hausarzt oder besser noch mit einem Tropenarzt abzuklären.

– Anzeige –

Vietnam

Farbenfrohe Bergvölker im geheimnisvollen Norden
15 Tage Trekkingrundreise

  • Vietnams Norden aktiv und intensiv entdecken
  • Exotisches Trekking in der Bergwelt Nordvietnam
  • Wasserfälle, bunte Märkte und Bergvölker

Vor der Reise

Bitte besuchen Sie einige Wochen vor der Reise Ihren Zahnarzt, etwaige Zahnprobleme während der Reise führen nur zu unnötigen Komplikationen. Bei dauerhaften gesundheitlichen Problemen jedweder Art sollten Sie vor Antritt der Reise unbedingt Ihren Hausarzt konsultieren.

Impfungen
Bitte überprüfen Sie, ob sie die üblichen und in Deutschland von den Krankenkassen finanzierten Immunisierungen gegen Diphtherie, Polio und Tetanus wieder auffrischen müssen. Weiterhin wäre eine Impfung gegen Hepatitis A und gegebenenfalls auch gegen Hepatitis B zu empfehlen. Darüber hinaus werden derzeit Impfungen gegen Gelbfieber (bei Einreise aus einem Risikoland) und Typhus empfohlen.
Malaria
Falls Sie Zeit in Dschungelregionen verbringen, besteht ein gewisses Risiko sich mit Malaria oder Dengue anzustecken. Tragen Sie zum Schutz lange, helle Kleidung und nutzen Sie Mückenspray! Bitte lassen Sie sich von einem Tropenarzt ausführlich über die verschiedenen Medikamente (Prophylaxe oder Stand-by-Therapie) beraten.

Dengue-Fieber

Die vietnamesischen Gesundheitsbehörden warnen verstärkt vor der Ausbreitung des Dengue-Fiebers in vielen Regionen des Landes. Dengue-Fieber wird durch tag- und nachtaktive Stechmücken übertragen. Eine spezifische Behandlung des Dengue-Fiebers steht derzeit noch nicht zur Verfügung. Daher sind Mückenschutzmaßnahmen zu diesem Zeitpunkt die einzige Möglichkeit sich vor Dengue-Fieber zu schützen.
Bitte beachten Sie folgende vorbeugende Maßnahmen:

  • körperbedeckende Kleidung
  • insektenabweisende Mittel für die Haut
  • insektenabweisende Mittel für den Schlafplatz
  • in der Dämmerung und während der Nacht in mückengeschützten Räumen aufhalten
  • insektenabweisende Mittel für die Kleidung
  • Schlafplatz mit Moskitonetz verhängen, falls der Raum nicht mückenfrei sein kann
  • für Überlandtouren gilt: Schlaf- und Ruheplatz abseits von stehenden Gewässern, Wassergräben und Wassertonnen wählen

Für weiterführende Informationen zum Thema Tropenkrankheiten und Gesundheitsrisiken auf Reisen empfehlen wir Ihnen, sich auf den folgenden Internetseiten zu informieren:

Gesundheit

Man muss die Vorsichtsmaßnahmen nicht unnötig übertreiben, aber besonders zur Vorbeugung von Magen- und Darminfektionen und Sonnenbrand sollten Sie folgende Hinweise beachten:

  • Nur vorbehandeltes, abgekochtes oder in Flaschen gekauftes Wasser trinken und auch zum Zähneputzen verwenden.
  • Nur gekochte oder richtig durchgebratene Speisen essen, auf das Steak medium sollte während der Reise verzichtet werden.
  • Keine Salate, unschälbares Obst oder Eis essen.
  • Keine frischen Fruchtsäfte mit Eis trinken
  • Schutz vor Sonnenbrand durch das Tragen eines Hutes und einer Sonnenbrille, T-Shirts mit Ärmeln und nicht zu tiefem Ausschnitt oder leichte Blusen, Hemden, aber auch ein Schirm ist dienlich gegen Sonne.

In den Hotels oder Lodges einer Rundreise können Sie jedoch problemlos Salate, Obst und Säfte genießen.